flashstory Wettbewerb

Samstag, 18. / Sonntag, 19. Februar 2017, 18.00 Uhr REX 1

Die flashstory Jury prämiert am Festival einen Beitrag.
Folgende 12 Kurzbeiträge à max. 3 Minuten sind für den flashstory Wettbewerb nominiert:

Nico Leuenberger – Gotthard-Eröffnung
Wie klingt es, wenn der längste Eisenbahntunnel der Welt eröffnet wird? Die Reportage vom historischen Festakt.

Micha Loosli – Soundcheck
Musikerinnen und Musiker wollen ihre Arbeit bestmöglich präsentieren. Dafür braucht es den Soundcheck. Ein humorvolles Extrakt aus 20 Jahren Berufserfahrung eines Tontechnikers.

Daniel Bilenko (Technik: Mauro Benzoni) – Renato Torto – 100 anni in 3 minuti
Bambino birichino, soldato fascista, partigiano, operaio emigrato. Renato Torto è questo e molto altro. Come raccontare una vita di 96 anni in 3 minuti?

Matthias Oetterli – Die kleine Luzerner Stadtposse
Luzerns grosse Probleme: Eine Posse über einen aufmüpfigen Beizer, akribische Ordnungshüter und illegale Kerzen auf einem historischen Brunnen.


Hildegard Keller – Ein Kriegsheimkehrer erfindet das Kampftheater
Bern, Frühling 1522: Der Zeichner, Maler und Söldner Niklaus Manuel dichtet gesellschafts- und kirchenkritische Theaterstücke, die unter die Gürtellinie zielen.

Lena Glanzmann – Ein Morgen mit dem Schulhauswart
Er wischt, schleift und repariert. Alfred Rufer ist seit 33 Jahren Schulhauswart des Oberstufenzentrums Ittigen. Was sich in dieser Zeit verändert hat.

This Wachter – Mauersegler
Hommage an den Mauersegler, den wahren König der Lüfte.

Peter Philippe Weiss – Jetzt
Die Gleichzeitigkeit verschiedener Wahrheiten: Ein impressionistischer Moment fällt mit einem folgenschweren Entscheid auf der anderen Seite des Planeten zusammen.


Dejan Barac, Eleonora Camizzi, Katarina Tereh – Strom
Von weit her und nicht alleine. Ein elektronisches Klangexperiment über die Ströme unserer Zeit.

David von Moos – Die Määs geht ins Geld
Wenn das Karussell für Krach sorgt und Maroni, Magenbrot und Zuckerwatte auf den Magen schlagen.

Yael Textor – Nachrichtendienstgesetz
Die heraufbeschworenen Angstbilder im Vorfeld der Referendumsabstimmung zum Nachrichtendienstgesetz eignen sich auch für Poesie.

Christina Baron – Kernspaltung
Eine Hommage an WG-Zeiten, in denen man damit rechnete in der Küche alles zu finden: von der Liebe bis zu unerfreulicheren Überraschungen.

zurück zur Übersicht