Geschichten lauschen im Baumhaus

Come hear!

sonOhriges Hörkissen im Atelier Volvox

Unten: Eine bunte Mischung aus Schweizer Produktdesign, von Blumenvasen über Pullover bis Duschvorhängen. Der kleine, liebevoll eingerichtete Laden der beiden Berner Designerinnen Lea Gerber und Sophie Liechti verkauft nur handgemachte Schweizer Produkte für den Alltagsgebrauch.
Oben: Ein Baumhaus mit Hörkissen! Über den Holzregalen thront ein gemütliches Baumhaus aus Weidenzweigen. Dort gibt es ab sofort eine Auswahl der besten sonOhr Wettbewerbsstücke zu hören.

 

Wo und Wann:
Atelier Volvox, Bertastrasse 19, 8003 Zürich
Öffnungszeiten:
Do,Fr 11:00 – 18:30 Uhr
Sa 10:00 – 17:00 Uhr
www.ateliervolvox.ch

Hörsessel im ONO – 1. Februar 2017

Literarische Hörstücke – das sonOhr Festival im ONO Hörsessel

Mittwoch, 1. Februar 2017, 20 Uhr

Ort: ONO Das Kulturlokal, Kramgasse 6, 3011 Bern

Im Hörsessel im ONO Kulturlokal geben euch 3 AutorInnen Einblicke in ihr spannendes Schaffen:

Christina Baron studierte Angewandte Theaterwissenschaften und anschließend Medienkunst / Mediengestaltung an der Professur für experimentelles Radio an der Bauhausuniversität Weimar. Während des Studiums begann sie Installationen und Performances zu erarbeiten und realisiert seit 2012 eigene Hörspiele und Features. Sie gewann 2016 den Jury Preis Fiction am sonOhr für ihr Hörspiel «Nordlichter».
hoerbaron.ch

Giulia Meier ist Kulturmanagerin und Mitbegründerin des sonOhr Festivals und hat die Socio-Fiction Hörspielserie «Talentocracy» als MitautorIn verfasst und realisiert.
talentocracy.org

Dominik Dusek konzipiert und produziert gemeinsam mit Elvira Isenring Hörspiele. Beim Schreiben handelt ein Kollektiv nach dem Rundlaufprinzip: Jede/r hat für eine Folge 24 oder 48 Stunden Zeit, dann wird weitergereicht.
 Ausserdem sind wichtig: Widerständigkeit, Turbulenz, Gegenkultur, Cliffhanger, Wahnsinn, Spass. 2014 haben sie mit ihrem Stück «Quarantäne – der grüne Tod in Winterthur» den Jury Preis Fiction am sonOhr gewonnen.
hoerkombinat.ch